Login

Ab 1945 übernahm  Konrad Braunmüller das Amt des Kommandanten. Zu seiner Mannschaft konnte er 22 Männer aus dem Ort zählen, davon einen Zugführer, zwei Gruppenführer, drei Maschinisten und 16 Feuerwehrmänner. Als Ausrüstung stand zu dieser Zeit ein Tragkraftspritzenhänger mit diverser Beladung bereit. Die Pumpe war Baujahr 1944 und stammte von der Firma Jöhstadt in Sachsen.

Der Personalstand der Freiwilligen Feuerwehr Unterweiler im Jahre 1956 betrug 18 aktive Männer, geteilt in zwei Gruppen, sowie 6 Ersatzleute.

1959 konnte von der Gemeinde für die Feuerwehr das alte Transformatorenhaus der EVS erworben werden. Dieses diente als Schlauchtrocknungsturm.

Im Jahre 1960 war die Zahl der Aktiven bereits auf 24 angestiegen. Zur persönlichen Schutzausrüstung zählte damals ein Rock, 2 -reihig (Jacke), ein Helm aus Stahl, eine Feldmütze, ein Hakengurt sowie eine Signalpfeife.

1970 konnte für die Feuerwehr eine ausfahrbare, zweiteilige Magirus Holzleiter erworben werden. Die fahrbare Leiter erreicht eine max. Höhe von 12 Metern und kann an ein Gespann oder Traktor angehängt werden. Baujahr der Leiter ist 1938.

Infolge der Eingemeindung von Unterweiler in die Stadt Ulm verlor die Freiwillige Feuerwehr Unterweiler 1972 ihre Eigenständigkeit und wurde als "Löschzug Unterweiler" in die Feuerwehr Ulm eingegliedert. 1972 gehörten dem Löschzug 19 Mann an. In diesem Jahr wurden in regelmäßig stattfindenden Übungen 506 Übungsstunden geleistet.

1979 wurde durch Kommandant Hans Klarer die erste Jugendfeuerwehr in Unterweiler gegründet. Ihr gehörten 12 Jungen an. Im selben Jahr legte die Jugendfeuerwehr die Jugendleistungsspange in Schwäbisch Gmünd ab.

Am 27.09.1981 wurde das neue Feuerwehrgerätehaus an der Greutstraße 12 eingeweiht.

1982 wurde die 2. Jugendfeuerwehr gegründet. Dieser gehörten 21 Jungen an. Im selben Jahr erhielt der Löschzug ein gebrauchtes Löschgruppenfahrzeug (LF 16).

1984 wurde der Leistungsmarsch des KFV Alb-Donau von der Feuerwehrabteilung Unterweiler ausgerichtet.

Im Jahre 1985 wurde in Unterweiler ein SW 2000 (Magirus Deutz, Baujahr 1966, Staffelkabine) als zusätzliches Spezialfahrzeug stationiert. Als sog. "Bund-Fahrzeug" konnte es in den gesamten Alb-Donau-Kreis alarmiert werden. Ebenfalls 1985 wurden für die Abteilung 20 neue Alarmgeräte beschafft. Am 12. Oktober 1985 legte die Abteilung das Leistungsabzeichen in Gold ab.

Am 15. Oktober 1988 legte die Abteilung nochmals das Leistungsabzeichen in Gold ab.

1997 legten zwei Gruppen das Leistungsabzeichen in Bronze ab.

1998 findet die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ulm in der Turn- und Festhalle Unterweiler statt.

2001 letzter Einsatz des SW 2000 bei einem Großbrand im Donautal. Danach wurde das Fahrzeug ersatzlos ausser Dienst gestellt.

2002 wurde ein neus LF 10 in Dienst genommen, welches ein altes LF 16 ablöste.

Im selben Jahre wurde der Ausbau des Dachgeschosses des Feuerwehrhauses zu einem Aufenthalts- und Versammlungsraum fertiggestellt und mit einem großen Fest mit Fahrzeugweihe des neuen LF 10 seiner Bestimmung übergeben werden..

2003 fanden in Ulm die Feierlichkeiten zum 150 jährigen Jubiläum des Deutschen Feuerwehrverbandes statt. Die Abteilung Unterweiler wurde bei diesem Großereignis am Kuhberg und am Weinhof zur Versorgung von Sportlern und Besuchern eingeteilt, zudem wurde mit Personal die Wachmannschaft auf der Hauptwache verstärkt.

Bei der Jahreshauptversammlung im März 2007 wurden fünf Kameraden mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Dienstleistung geehrt.

2008 am Tage vor Heilig Abend wurde (sozusagen als Weihnachtsgeschenk) der alte MTW ersetzt und mittels einer Ersatzbeschaffung ein neuer MTW, Modell Iveco Ducato 1+7 und in Dienst gestellt.

2012 konnten neue, moderne offene Spinde für die neue Einsatzkleidung der aktiven Mannschaft angeschafft werden. Ebenfalls in 2012 wurden die alten mechanischen Tore der Fahrzeughallen durch moderne, elektrische Sektionaltore ersetzt. In diesem Zusammenhang wurde auch die Fassade des Feuerwehrhauses teilweise erneuert.

2014 wurde der Waldbrandanhänger nach über 47 Jahren im Dienste der Abteilung Unterweiler ersatzlos in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

2015 fand die Jahreshauptversammlung der FW Ulm wieder in der Turn- und Festhalle Unterweiler statt.

Der ehemalige, langjährige Abteilungskommandant von Unterweiler Hans Klarer wurde bei der Veranstaltung für 40 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft geehrt und zeitgleich in die Altersabteilung übernommen.

Am 27.Juni 2015 erwarb eine neue, junge Gruppe der aktiven Abteilung Unterweiler das Leistungsabzeichen in Bronze in Schelklingen/Schmiechen (ADK). Die Gruppe erzielte das Beste Ergebnis ihrer Leistungsklasse !

Im November 2017 absolvierten zwei Kameraden als Multiplikatoren die UVA Ausbildung Bahn und Strasse bei der ifa in der Schweiz.

Bei der Jahreshauptverswammlung im März 2018 wurden fünf Kameraden der Abteilung mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Dienstleistung geehrt.

 

 

 

 

 

 

   

Impressum

Feuerwehr Ulm, Abteilung Unterweiler
Greutstraße 12
89079 Ulm

Abteilungskommandant:

Marc Natterer
 
 
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!